Alpine Explore Splitfest 2019


Die Ausgabe 2019 des Alpine Explore Splitfest in Kandersteg war deutlich entspannter als die Version vom letzten Jahr. Dies auf Grund des perfekten, schon frühlingshaften Wetters. Wir konnten uns also die komplizierten logistischen Verschiebeaktionen sparen und die Region rund um Kandersteg mit unseren Splitboards unsicher machen.


So richtig lanciert wurde das Splitfestival am Freitag Abend mit der traditionellen Mondscheintour. Diese führte uns mit der Gondelbahn Richtung Sunnbüel, von wo wir nur noch einen kurzen Aufstieg vor uns hatten. Wir wurden mit einer wunderbaren Aussicht auf das nächtlich erleuchtete Kandersteg und mit perfekten Powderhängen belohnt. Das Verhältnis von leichtem Aufstieg und toller Abfahrt stand in einem optimalen Verhältnis... ;-)






Nach der Rückkehr wartete in der Gemmi- Lodge nicht nur ein stärkendes Nachtessen auf uns, sondern auch noch ein Bingoabend mit tollen Preisen. Als Hauptpreise wurden sogar Snowboards verlost! Das Glück war auch mir hold und ich durfte einen neuen Tourenrucksack mit nach Hause nehmen.


Am Samstag ging es dann los mit der ersten richtigen Tour. Ich schloss mich einer Gruppe an, welche sich den Zackengrat als Tagesziel vorgenommen hatte.

Neben der Lawinenausrüstung war an diesem strahlenden Wintertag vor allem auch der Sonnenschutz ein absolutes Muss.

Die Tour führte uns in Richtung von schattigen Nordhängen, in welchen wir uns trotz der hohen Temperaturen noch Powder erhofften.







Der steile Aufstieg durch den letzten Hang belohnte uns mit einer phantastischen Fernsicht über die Walliseralpen und mit dem erhofften Powder auf der Abfahrt.






Zurück bei der Unterkunft erwarteten uns zwei Hot Pots und ein Apero von Burton. Warmes Wasser und kühles Bier nach einem langen Tourentag, Splitboarderherz, was willst du mehr! So konnte man sich entspannt auf die lange Partynacht vorbereiten...



Ich bin ja glücklicherweise mittlerweile meistens vernünftig genug, um die Party rechtzeitig zu verlassen, damit ich dann auch noch die Abschlusstour am Sonntag in vollen Zügen geniessen kann. So konnte ich mich frisch und munter mit einer neuen Gruppe auf den Weg zum Altels machen. Die eindrückliche Flanke dieses Berges hatte mich schon oft angelacht, nun durfte ich sie auch endlich einmal ersteigen und befahren. Und diese Abfahrt ist definitiv so toll, wie sie aussieht!










So ging ein tolles Wochenende wieder einmal wie im Flug vorbei. Es bleibt mir nur, allen Beteiligten, besonders dem Team von Alpine Explore, zu danken. Es ist immer wieder ein toller Event mit guten Leuten und ich bin stolz, mit meinen Bildern einen kleinen Teil dazu beitragen zu dürfen.

Man sieht sich spätestens im nächsten Jahr in Kandersteg!


60 Ansichten

© 2019, Tinu Müller Fotografie, Krattigen Schweiz, info@tinumueller.ch, 079 541 15 16

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
  • Twitter - Black Circle